Familienportal

Familienportal

Willkommen im Familienportal am KIT


Das KIT sieht sich als Arbeitgeber und Studienort in der Pflicht, sich um die Bedürfnisse seiner Beschäftigten und Studierenden zu kümmern. Berufstätige Väter und Mütter stehen der besonderen Herausforderung gegenüber, sich ihrem Beruf und dem Familienleben sowie der Betreuung von Kindern gleichermaßen zu widmen. Studierenden, die gleichzeitig die Kindererziehung und -betreuung zu meistern haben, wird viel abverlangt. All dies erfordert großes Organisationstalent, Durchhaltevermögen, aber auch Hartnäckigkeit.

Um unsere Beschäftigten und Studierenden mit allen wichtigen Informationen zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie zu versorgen, haben wir das Familienportal ins Leben gerufen. Hier finden KIT-Angehörige alles rund ums Thema Familie. Im Familienportal ist neben aktuellen Entwicklungen zur Familienfreundlichkeit am KIT auch immer gleich der oder die richtige Ansprechpartner/ -in zu finden.

 

Achtung: freie Kita-Plätze

Das Studierendenwerk Karlsruhe AöR hat aktuell freie Plätze in den Kitas. Die Aufnahme in die Kita kann direkt erfolgen. Hierzu melden Sie sich bitte über das Kita-Portal an und parallel bei der Kita-Leitung oder bei Frau Sylvia Schmidt per E-Mail. Studierende mit Kindern, die nicht in Karlsruhe wohnen, können auf Nachfrage ebenfalls die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Beratungsseite des Studierendenwerks „Studieren mit Kind“.

 

 

___________________________

 

 

Elterngeld | Gesetzesreform soll zum 1. September 2021 in Kraft treten

 

Der Bundestag beschloss am 29.01.2021 eine Elterngeld-Reform mit dem „Zweiten Gesetz zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes“, welche zum 1. September 2021 in Kraft treten soll. Das Elterngeld solle dadurch flexibler, partnerschaftlicher und einfacher werden – durch mehr Teilzeitmöglichkeiten und mehr Elterngeld für Frühchen. Ausführlichere Informationen zum „Zweiten Gesetz zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes“ und Informationen zum Elterngeld allgemein finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Familien in der Corona-Zeit | Herausforderungen, Erfahrungen und Bedarfe

Aufschluss darüber, wie es Familien im Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 erging, gibt die repräsentative Eltern-Corona-Befragung, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesfamilienministeriums im April und Mai 2020 unter Eltern durchgeführt hat. Die Phase der Einschränkungen des öffentlichen Lebens hat Familien unterschiedlich betroffen. Für mehr als jede zweite Familie war vor allem die Neuorganisation der Kinderbetreuung schwierig. Damit haben Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Aspekte der adäquaten Förderung von Kindern in vielen Familien einen neuen Stellenwert erhalten. Zudem zeigte sich die Notwendigkeit, den Ausbau der Betreuungsinfrastruktur weiter voranzutreiben und verlässlich zu gestalten.

 

___________________________

 

CORDIS | Gender-Forschung

 

Geschlechterfragen wirken sich auf unser gesamtes Leben aus – denn Geschlecht ist viel mehr als nur die einfache und traditionelle Aufteilung in Männer und Frauen. Das CORDIS Results Pack beleuchtet die jüngste, vom Europäischen Forschungsrat finanzierte Pionierforschung zu geschlechtsspezifischen Fragen.

Kostenlose Lunchboxen für Studierende mit Kind

Alle Studierende mit Kind können sich nach Terminvereinbarung eine gratis Lunchbox in der Geschäftsstelle für Chancengleichheit abholen. Hier finden Sie weitere Informationen
 
 
 
___________________________
 
 
 
Förderung der Kinderbetreuung | „Kita-Einstieg“ & „Sprach-Kitas“

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt insgesamt 420 Millionen für die Fortsetzung der beiden Bundesprogramme „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ und „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ bis Ende 2022 zur Verfügung. Ab 2021 legt das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ einen neuen Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen in die sprachliche Bildung. Weitere Informationen zu „Kita-Einstieg“ können Sie in diesem Kurzfilm sehen.