Willkommen im Familienportal am KIT

Das KIT sieht sich als Arbeitgeber und Studienort in der Pflicht, sich um die Bedürfnisse seiner Beschäftigten und Studierenden zu kümmern. Berufstätige Väter und Mütter stehen der besonderen Herausforderung gegenüber, sich ihrem Beruf und dem Familienleben sowie der Betreuung von Kindern gleichermaßen zu widmen. Studierenden, die gleichzeitig die Kindererziehung und -betreuung zu meistern haben, wird viel abverlangt. All dies erfordert großes Organisationstalent, Durchhaltevermögen, aber auch Hartnäckigkeit.

Um unsere Beschäftigten und Studierenden mit allen wichtigen Informationen zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie zu versorgen, haben wir das Familienportal ins Leben gerufen. Hier finden KIT-Angehörige alles rund ums Thema Familie. Im Familienportal ist neben aktuellen Entwicklungen zur Familienfreundlichkeit am KIT auch immer gleich der oder die richtige Ansprechpartner/-in zu finden.

Familienfreundliches KIT


 

News

Neuigkeiten im Familienportal

 
6. Kind & Campus-Treff am 25. Juni 2024

 

Am 25. Juni organisiert das Studierendenwerk wieder einen „Kind & Campus-Treff“ in der Spieleecke der KIT Mensa. Eingeladen sind Studierende mit Kind(ern) aller Karlsruher Hochschulen zum Austausch, Vernetzung und gegenseitigem Kennenlernen in lockerer Atmosphäre mit Snacks und Getränken.

 

Mehr Informationen dazu hier.

 

Rückfragen und Anmeldung bitte bis spätestens 24. Juni 2024 an isc@sw-ka.de.

 

___________________________
 
Podcast KEIN DING!

 

In dem feministische Podcast KEIN DING! geht es um die Bedeutung von Care und Sorgerechtigkeit. Dabei werden mit verschiedenen Gästen unterschiedliche Arten von Care besprochen: Emotionale Verantwortung, Community Care, das Pflegen der Umwelt, Fürsorge für Menschen, die krank sind oder Unterstützung brauchen. Hier kann der Podcast gehört werden.

 

 

___________________________

 
Onlineberatungsplattform HELB online

 

Mit der landesweiten Onlineberatungsplattform HELB möchte das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration (werdenden) Familien von Kindern mit einer möglichen Behinderung eine online Anlaufstelle bieten. Die Onlineberatungsplattform kann hier aufgerufen werden.

 

___________________________
 
Familienreport 2024

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat den Familienreport 2024 veröffentlicht. Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

 

___________________________

 
Neue Stillmöglichkeit im Studierendenwerk

 

Das Studierendenwerk hat für studierende Eltern eine neue Stillecke eingerichtet. Diese befindet sich im beratungsWERK im Foyer der Mensa am Adenauerring und ist Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 14 Uhr zugänglich. Studierende, die von dem Angebot Gebrauch machen möchten, werden gebeten, sich davor an der Theke des beratungsWERKs zu melden. Mehr Informationen hier.

 

___________________________

 

Erhöhung des Kinderfreibetrags – lohnt es sich für mich?
 

Ab 2024 erhöht die Ampelregierung den Kinderfreibetrag. Diese Kindergeld-Alternative lohnte sich bisher eher für Gutverdienende. Durch die Erhöhung könnten aber ab diesem Jahr auch Durchschnittsverdienende davon profitieren. Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier.

 

 

___________________________

 
Einladung zum Runden Tisch „Studieren mit Kind am KIT“

 

Die Anliegen und Wünsche von Ihnen, den Studierenden mit Kind(ern), sind uns sehr wichtig, weshalb verschiedene Akteurinnen und Akteure regelmäßig zum Runden Tisch „Studieren mit Kind am KIT“ zusammenkommen. Gerne würden wir mit Ihnen in den Austausch treten und erfahren, was Sie beschäftigt, wobei Sie sich Unterstützung wünschen würden oder welche Veranstaltungen und Angeboten Sie interessieren. Bei Teilnahmewunsch melden Sie sich gerne per E-Mail bei Frau Sarah Wenz, Leiterin der Geschäftsstelle Chancengleichheit, unter sarah.wenz@kit.edu. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

 

 

___________________________

 

Geschlechterklischees und ihre finanziellen Folgen

 

Ist es ein Problem, wenn Männer mehr verdienen als Frauen? Ist es schlimm, wenn Frauen mehr Zeit aufwenden für Sorgearbeit als Männer? Wie wirken sich Geschlechterklischees auf Einkommen, Sorgearbeit oder auch Rentenzahlungen aus? Diesen Fragen geht die Initiative Klischeefrei in diesem Beitrag nach.

 

___________________________

 

Kinderzeit-Podcast: „Kita-Alltag ohne Klischees“

 

Wie entstehen Rollenklischees? Welche Auswirkung haben sie auf Kinder und wie können wir sie überwinden? In der aktuellen Episode des Kinderzeit-Podcasts geht es um klischeefreie Pädagogik in Kita und Grundschule. Hier geht es zum Podcast.

 

___________________________

 

Mental Load – Frauen tragen die Last

 

Der Mental Load ist neben der Aufteilung von Kinderbetreuung, Hausarbeit und Pflege von Angehörigen eine zentrale Dimension partnerschaftlicher bzw. geschlechtsspezifischer Ungleichheit. Der neue WSI-Bericht zeigt: Frauen tragen die überwiegende Last. Den Bericht finden Sie hier.

 

___________________________

 

 

Neuauflage des Flyers "Hilfe und Unterstützung in der Schwangerschaft"

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat den Flyer aktualisiert. Damit wird über Hilfen der Bundesstiftung Mutter und Kind sowie die Antragsstellung informiert. Außerdem enthält der Flyer Infos über verschiedene Leistungen und Hilfen rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt. Hier ist der Flyer zum Download verfügbar.

 


___________________________

 
Kinderbuchtipps rund um Programmieren, Internet und KI

 

Diese Kinderbuchtipps helfen Kindern die Digitalisierung zu erklären, Fragen über das Internet zu beantworten, stellen eine Coding-Pionierin vor und geben einen Überblick was Künstliche Intelligenz eigentlich alles kann. Die Bücher richten sich vor allem an Kinder im Kita- und ersten Grundschulalter.

 

 

___________________________

 

 

 

Familie und Erwerbstätigkeit im Wandel

 

Wie sind partnerschaftlich Erwerbs- und Sorgearbeit verteilt? Ein Blick in die interaktive Story-Map der statistischen Ämter des Bundes und der Länder bietet Daten zu Familie und Erwerbstätigkeit für die Region. Anhand der Daten des Mikrozensus von 1997 bis 2022 visualisiert die Karte im Zeitverlauf die Veränderungen der Familienstrukturen sowie der Erwerbstätigenquoten von Müttern und Vätern nach Region. Hier gehts zur Story-Map.

 

___________________________

 

Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit

 

Der Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2023 ist erschienen. Die betriebliche Familienfreundlichkeit ist nun wichtiger denn je: Für rund 86 Prozent der Unternehmen sind familienfreundliche Maßnahmen bedeutsam und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentrales Element der Fachkräftesicherungsstrategie geworden. Der vollständige Bericht ist hier zu finden.

 

___________________________

 

Erwerbstätigkeit von Müttern – mehr Partnerschaftlichkeit dringend nötig

 

Immer mehr Mütter und Väter von minderjährigen Kindern sind in Deutschland erwerbstätig. Dennoch ist die partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern eher Wunsch als Wirklichkeit. Das zeigt die aktuelle Auswertung des Statistischen Bundesamtes. Bei 65 % der Elternpaare arbeitete 2022 der Väter Vollzeit und die Mutter Teilzeit. Im Hinblick auf den Fachkräftemangel gilt es, dieses Potential zu nutzen. Gelebte Partnerschaftlichkeit und familienfreundliche Arbeitskultur in Unternehmen und Verwaltungen können hier Abhilfe schaffen. Hier gibt es weitere Infos.

 

___________________________

 

Ohne Vereinbarkeit geht es nicht: Fachkräftesicherung der Zukunft

 

Frauen stellen ein großes Beschäftigungspotenzial zur Fachkräftesicherung dar. Doch die Ausweitung der Erwerbsbeteiligung von Frauen ist kein Selbstläufer. Frauen stehen in der Arbeitswelt nach wie vor vielfältigen Hürden gegenüber. Ohne gelebte Vereinbarkeit in Betrieben und Verwaltungen geht es in Zukunft nicht. Die gewerkschaftlichen Forderungen findet ihr in der DGB Broschüre zur Fachkräftesicherung mit Geschlechterperspektive kurz und knapp zusammengefasst. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

 

___________________________

 

Wiedereröffnung des Eltern-Kind-Lernraumes | KIT-Bibliothek

 

Der „Eltern-Kind-Lernraum“ im 3. OG ist in der KIT-Bibliothek wieder geöffnet – der Zugang wird mittels „Reservierung“ geregelt: An der Information (von 9–15 Uhr) kann der Schlüssel zum Raum entliehen werden.
Mehr Informationen unter https://www.bibliothek.kit.edu/eltern-kind-lernraum.php.

 

___________________________

 

Empfehlungen für den Umgang von Kindern mit Medien

 

Für den pädagogischen Umgang mit analogen und digitalen Medien stellt die Stiftung „Lesen“ drei Serviceangebote für Eltern und Fachpersonal zu Verfügung: „lesenmit.app“, „Vorleseideen für die Kita und zu Hause“ sowie „#medienvielfalt“. Erfahren Sie mehr zu den Angeboten unter „Frühe Chancen“.

 

 

___________________________

 

Kürzungen im Bundeshaushalt treffen Familien

 

Die von der Bundesregierung beschlossenen Kürzungen des Sozialhaushalts für 2024 betreffen viele familienunterstützende Angebote. So soll etwa die für 2025 geplante Kindergrundsicherung um mehr als 80 % gekürzt werden. Für die Familienerholung sind ab 2024 gar keine Mittel mehr vorgesehen. Einen Überblick über die geplanten Kürzungen finden Sie hier.

 

 

___________________________

 

 

Neues Familienportal des Landesfamilienrats

 

Der Landesfamilienrat hat ein neues Onlineportal für Familien und Fachkräfte aufgebaut. Zu unterschiedlichen Themenfeldern gibt es dort Anregungen und Links zu fachlich geprüften Informations- und Beratungsangeboten.

 

___________________________

 

Achtsamkeit am Arbeitsplatz - Trainingsanleitungen per Video

 

Zum Praktizieren von Achtsamkeit am Arbeitsplatz bietet die Stabsstelle Konfliktmanagement und Psychosoziale Beratung (KMB) fünf 20-minütige Achtsamkeitsvideos, aufgenommen von einer MBSR-Trainerin. Hier geht es zu den Videos.

 

___________________________

Familienfreundliche Unternehmen – Gute Beispiele auf einen Blick

In der Datenbank für familienfreundliche Unternehmen können gute Praxisbeispiele und Vereinbarkeitsmaßnahmen eingesehen werden. Über die Filterfunktion ist es möglich nach Themen, Branchen, Unternehmensgröße und Bundesland zu suchen.

 

___________________________

 

 

Kinder im Straßenverkehr schützen

Die Broschüre "Mobile Kinder" gibt Tipps für den Kauf von Tretrollern, Fahrrädern und Skateboards sowie Hinweise, wie Eltern ihre Kinder vor Unfällen im Straßenverkehr schützen können. Die Broschüre kann hier gedownloaded werden.

 

___________________________

 

"Kinderbüro ON AIR" | Termine Sommer 2024

 

Das Format "Kinderbüro ON AIR" des Kinderbüros der Stadt Karlsruhe startet in eine neue Saison. In regelmäßigen Online-Veranstaltungen führen kompetente Referierende durch Themen rund um Kindererziehung, Familienleben und Jugendschutz. Das Angebot ist kostenfrei. Weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung und dem Programm finden Sie hier.

 

___________________________

 
Wickeltisch in der KIT-Bibliothek


Im Untergeschoss der KIT-Bibliothek Süd steht ab sofort ein klappbarer Wickeltisch in der Behindertentoilette zur Verfügung. Der Schlüssel zur Toilette wird über die Information im EG ausgegeben. Mehr Informationen unter "Ein weiterer Schritt zu mehr Familienfreundlichkeit in der KIT-Bibliothek".

 

___________________________

 

 

T-ZUG: Familienfreundlich und flexibel – Extrazeit für Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie

 

 

Beschäftigte mit Kindern, Pflegeaufgaben oder in Schichtarbeit haben in tarifgebundenen Betrieben der Metall- und Elektroindustrie die Möglichkeit, einen Teil ihres tariflichen Zusatzgeldes (T-ZUG) in acht zusätzliche freie Tage umzuwandeln. Für Beschäftigte bedeutet der Tarifvertrag ganz konkret mehr Vereinbarkeit und Flexibilität.

Hier finden Sie die FAQ der IG-Metall.

 

 

___________________________

 

 

Väterreport: Partnerschaftlichkeit zwischen Wunsch und Wirklichkeit

 

 

Der aktuelle Väterreport des Bundesfamilienministeriums wirft einen Blick auf die Lebenslagen, Werte und Einstellungen von Vätern in Deutschland. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Thema Partnerschaftlichkeit. Zwar möchte jeder zweite Vater sich zu gleichen Teilen an der Betreuung der Kinder beteiligen, doch nur jeder fünfte Vater setzt diesen Wunsch um. Erfahrt mehr über die Realität der partnerschaftlichen Arbeitsteilung in Deutschland. Hier gehts zum Väterreport.

 

___________________________

 

 

Der Podcast "Systemrelevant" über die Baustellen der Familienpolitik

 

Die Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, Bettina Kohlrausch, analysiert im Podcast „Systemrelevant“ zentrale Stellschrauben der deutschen Familienpolitik am Beispiel von Elterngeld und Recht auf einen Kitaplatz. Hier gehts zum Podcast.

 

 

___________________________

 

 

 

Kostenlose Lunchboxen für Studierende mit Kind

 

 

Alle Studierende mit Kind können sich nach Terminvereinbarung eine gratis Lunchbox in der Geschäftsstelle für Chancengleichheit abholen. Hier finden Sie weitere Informationen. 

 

___________________________

 

Hirnaktivität von Kindern durch viel Bildschirmzeit gestört

 

Für manche Eltern mag es eine Entlastung sein, wenn sich die Kleinen Videos oder anderes auf dem Smartphone angucken. Diese Bildschirmzeit kann aber langfristig die Hirnaktivität negativ beeinflussen.
Forschende aus Singapur haben mit einer Langzeitstudie untersucht, wie sich die Nutzung von Fernsehen oder Smartphones auf Kleinkinder auswirken. Einen Beitrag dazu finden Sie unter Deutschlandfunk Nova.

 

___________________________

 

Studie: Keine Gleichstellung am Arbeitsmarkt durch öffentliche Kinderbetreuung

 

Hat der Ausbau öffentlicher Kinderbetreuungsplätze einen positiven Effekt auf die Karriere von Müttern? Eine neue Studie zeigt: Kinderbetreuung ermöglicht es Müttern zwar, nach der Geburt schnell in den Beruf zurückzukehren. Doch für Karrieresprünge reicht eine schnellere Rückkehr nicht. Eine Zusammenfassung der Studienergebnisse finden Sie hier.

 

___________________________