Familienportal

Kampagne "Kind & Campus: So geht's!"

Das KIT unterstützt Studierende mit Familienverantwortung. 

Um Studierenden mit Familienverantwortung in Zukunft noch mehr Unterstützung bieten zu können, wurde die Projektgruppe im Rahmen des Karlsruher Bündnisses für Familie gegründet. Im Zuge der Kampagne, die vor allem die Öffentlichkeitsarbeit in den Fokus stellt, sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie sich Kinderbetreuung und Studium vereinbaren lassen können, sowie auch eine stärkere Sensibilisierung für die Thematik angestrebt ist. Mit neuen Postkarten und Plakaten, die an den beteiligten Hochschulen ausliegen, sowie einer speziellen Brotbox für Studierende mit Kind, soll noch mehr auf Beratungs- und Unterstützungsangebote aufmerksam gemacht werden. Ergänzend sind themen­spe­zi­fi­sche Veran­stal­tun­gen an den Hoch­schu­len geplant. Mehr Infos zur Kampagne erhalten Sie hier External Link. Die Brotbox kannst du dir hier schon einmal ansehen.

***Momentan sind noch Brotboxen verfügbar! Diese können am KIT in der Geschäftsstelle für Chancengleichheit in der Vincenz-Prießnitz-Straße 1  abgeholt werden.***

 

 

"3. Kind & Campus-Treff": online bestens informiert!


Unter dem Motto "Spot on – Angebote für Studierende mit Kind des Studierendenwerks Karlsruhe" fand am 12.11.2020, um 16:00 Uhr, der "3. Kind & Campus-Treff" online statt. Karlsruher Hochschulen, das Studierendenwerk und die Stadt Karlsruhe informierten über verschiedene Angebote für Studierende mit Kindern und über die Möglichkeit zur Vernetzung sowie zur Informationsbeschaffung.

 

Bildquelle: shutterstock.com/ Jamesbin


An der hochschulübergreifenden Online-Veranstaltung nahmen die Studierenden über edudip teil und stellten ihre Fragen im Chat. Die Studierenden des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Pädagogischen Hochschule (PH) und der Technischen Hochschule (HsKA) interessierten sich besonders für das Thema von Vereinbarkeit von Familie und Studium. Als Expertinnen und Experten für das Thema "Studieren mit Kind" waren Sarah Wenz vom Karlsruher Instituts für Technologie, Achim Kolb vom Karlsruher Bündnis für Familie, Susan Kaufmann von der Technischen Hochschule Karlsruhe, Kirsten Buttgereit von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Laura Oprea und Bijuan Dong-Barié vom Studierendenwerk Karlsruhe anwesend.


Nach der herzlichen Begrüßung von Sarah Wenz stellte Laura Oprea die verschiedenen Leistungen des Studierendenwerks vor, die eine familiengerechte Unterstützung zu Themen der Finanzierung (BAföG, Kindergeld, Wohngeld), der Sozialberatung (Unterkunft, Versicherungen, Aufenthaltsrecht) sowie der kostenlosen psychotherapeutischen Beratung geben. Susan Kaufmann (HsKA) nannte Voiio als eine Möglichkeit zur virtuellen Betreuung von Schulkindern. Bijuan Dong-Barié vom Studierendenwerk Karlsruhe klärte über Wohnmöglichkeiten für Studierende auf. In praktischen Anweisungen zeigte Laura Oprea Informationen zur Anmeldung bei Kinderbetreuungseinrichtungen über das Portal der Stadt Karlsruhe. Sarah Wenz (KIT) stellte die Aktion "Karlsruher Studi-Kind" vor und lud alle Studierenden mit Kind dazu ein, eine kostenlose Brotbox in der Geschäftsstelle Chancengleichheit nach Anmeldung abzuholen. Genauere Informationen zu weiteren "Kind & Campus-Treffs" werden auf den Internetseiten der teilnehmenden Hochschulen veröffentlicht.


Nachbericht 3. Kind&Campus-Treff, SL-KIT-16.11.2020